Hier bekommen Sie Hilfe

Telefonischer Direktkontakt
  Beteiligte Institutionen

02131 27 13 78



Frauenberatungsstelle | Frauen helfen Frauen e.V. Neuss

  • Psychologische Beratung für Frauen in Krisen.
  • Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt im Rhein-Kreiss Neuss.

Wir bieten psychologische und psychosoziale Einzelberatung und angeleitete therapeutische Gruppen für Frauen in Problem- und Notsituationen. Wir begleiten Sie in Notlagen und Krisen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Lösungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.
Wir arbeiten unabhängig, stehen unter Schweigepflicht und beraten auf Wunsch auch anonym.
Wir beraten Frauen jeden Alters ab 16 Jahren, unabhängig von Konfrssion, Familienstand, Nationalität und geschlechtlicher Orientierung.

Schwerpunkte unserer Arbeit sind:
  • Konfliktbewältigung in Partnerschaft, Familei, sozialem und beruflichem Umfeld
  • Psychosoziale, therapeutische Beratung nach Gewalterfahrungen in Beziehungen, nach Erleben von sexueller Gewalt (sexuelle Überhgriffe und Belässtigungen, Sexueller Missbrauch und Vergewaltigung)
  • Beratung zum Gewaltschutzgesetz
  • Beratung zu Ess-Störungen für Bertoffene und Angehörige
  • Beratung bei psychosomatischen Beschwerden, Überlastungssymptomen, depressiven Verstimmungen, Ängsten

0800 111 0 111

0800 111 0 222



TelefonSeelsorge Neuss | gebührenfrei

Sorgen kann man teilen. Mit der TelefonSeelsorge Neuss.
Wir sind eine Einrichtung der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden im Rhein-Kreis Neuss. Wir stehen für die Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Kreises zu jeder Zeit, Tag und Nacht, auch an Wochenenden und Feiertagenn telefonisch zur Verfügung. Ihr Anruf ist kostenfrei.
Sie suchen einen Menschen für ein Gespräch? Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten Sie, wenn Sie beispielsweise

  • in eine Lebenskrise geraten sind
  • sich einsam fühlen
  • Konflikte in Ihrer Familie oder Beziehung haben
  • Angst haben
  • Probleme in Ihrem Job haben
  • einfach mal mit einer neutralen Person reden möchten

Die TelefonSeelsorge kann Ihnen helfen, einen ersten wichtigen Schritt in Richtung Entlastung und möglicher Veränderung zu machen. Auf Wunsch erhalten Sie auch Auskunft über weiterführende Hilfsangebote, wie Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen. 

02131 15 02 25


 

Frauenhaus Neuss | Sozialdienst kath. Frauen e.V. Neuss

Das Frauenhaus Neuss in Trägerschaft des SkF e.V. steht grundsätzlich jeder Frau mit oder ohne Kindern offen, die von Ihrem Ehemann/Partner bedroht oder körperlich/seelisch misshandelt wird. Aufnahme im Frauenhaus finden diese Frauen unabhängig von ihrer Konfession, Staatsangehörigkeit und regionalen Herkunft.
Die Adresse ist anonym. Die Aufnahme erfolgt über einen telefonischen Erstkontakt.
Während und nach dem Aufenthalt im Frauenhaus wird eine umfassende Beratung angeboten.
Die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.

Das Frauenhaus bietet Frauen:

  • die Möglichkeit, über ihre Mißhandlungserfahrungen zu sprechen
  • Unterstützung in der Bearbeitung ihrer Trennungs- und Mißhandlungssituation
  • Hilfestellung in der (Wieder) Entdeckung und Stärkung ihrer Fähigkeiten zum selbstverantwortlichen Handeln
  • pädagogische Hilfe in Erziehungsfragen

02131 90 51 01





Allgemeiner Sozialer Dienst  |  Jugendamt der Stadt Neuss

  • Beratung in allgemeinen Erziehungsfragen, Familienkonflikten und Krisen, wenn
  • Eltern, Kinder und Jugendliche in Fragen des familiären Zusammenlebens nach Orientierung suchen
  • Konflikte in der Familie nicht mehr bewältigt werden können
  • Probleme in der Schule und im Umfeld bestehen
  • Kinder und Jugendliche Entwicklungsauffälligkeiten zeigen
  • Kinder und Jugendliche aus dem Familienverband ausbrechen
Beratung bei Trennung und Scheidung, Beratung alleinerziehender Mütter und Väter, wenn
  • Partnerschaftskonflikte die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen belasten
  • Kinder und Jugendliche unter der Trennung der Eltern leiden
  • Eltern bei Trennung sich um ein gemeinsames Konzept zur Ausübung der elterlichen Sorge/des Umgangs bemühen
  • Eltern keine Einigung mehr in Angelegenheiten der elterlichen Sorge und des Umgangs erzielen
  • der alleinerziehende Elternteil auf Unterstützung angewiesen ist

Hilfen zu Erziehung in der Familie ( ambulant) - außerhalb der Familie ( teilstationär, stationär), wenn

  • Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung einer zusätzlichen Förderung bedürfen
  • die Erziehungsfähigkeit der Eltern gestärkt werden soll
  • die Erziehung teilweise oder ganz von anderen übernommen werden muss.

02131 90 20 84


 

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Neuss

Das Grundgesetz sagt „Männer und Frauen sind gleichberechtigt". In Wirklichkeit sind Frauen auch heute noch in vielfältiger Weise benachteiligt:

  • Frauen sind in geringer bezahlten Arbeitsbereichen beschäftigt
  • Sie sind öfter von der Zahlung öffentlicher Gelder abhängig als Männer
  • Frauen sind in wichtigen gesellschaftlichen Funktionen, Entscheidungsgremien und Leitungspositionen in Wirtschaft, Verwaltung und Politik deutlich unterrepräsentiert
  • Frauen sind durch Beruf, Hausarbeit und Kindererziehung stärker belastet als Männer
  • Frauen werden häufig Opfer seelischer oder körperlicher Gewaltanwendung

Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten ist es, auf kommunaler Ebene Benachteiligungen von Frauen aufzuzeigen, Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und darauf hinzuweisen, dass in allen Lebensbereichen der Auftrag des Grundgesetzes erfüllt wird.

02131 92 48 50


 

Beratung für Männer | Sozialdienst Kath. Männer Neuss e.V.

Die Beratung für Männer des SKM Neuss e.V. versteht sich als Anlaufstelle für Männer mit psychosozialen Problemen.
Für Männer, die gewalttätig gegenüber ihrer Partnerin waren, existiert ein spezielles Programm:

  • TIMEOUT ermöglicht Männern ihr eigenes Gewaltpotenzial zu erkennen, zu reflektieren und zu verändern.
  • TIMEOUT will gewalttätige Männer untetrstützen ihre Hilflosigkeit zu überwinden und sie zu verantwortungsvollem Umgang mit ihrer Partnerin befähigen.

02131 26 93 13


 

Fachdienst für Integration & Migration | Caritas Sozialdienste | Rhein-Kreis Neuss GmbH

Der Fachdienst für Integration und Migration bietet Menschen mit und ohne Zuwanderungshintergrund Dienstleistungen in integrationsspezifischen Fragen an. Eingebunden in ein Netzwerk von Einrichtungen und Diensten verfügen wir über jahrzehntelange Erfahrung in der Migrations- und Integrationsarbeit, über eine Vielzahl ehrenamtlicher Kräfte und vielfältige Sprachkompetenzen.

Die Schwerpunkte liegen:

  • in der Beratung für länger hier lebende Zuwanderer
  • Flüchtlingsberatung

Unsere Beratung umfasst:

  • Informationen vermitteln
  • Hilfestellungen geben
  • Aufklärung über Rechte und Pflichten
  • Durchsetzung von Ansprüchen und Rechten
  • Begleitung zu Institutionen und Fachdiensten
  • Vermittler und/oder Ansprechpartner zwischen Klient und Einrichtungen
  • Mittler zwischen Konfliktparteien
  • Ansprechpartner bei persönlichen Problemen der Klienten
  • Soziale und berufliche Integration fördern
  • Förderung des Selbsthilfepotentials
  • Intervention in Krisen- und Notsituationen

02131 98 01 94


 

Ambulanz für Kinderschutz | Ev. Jugend- und Familienhilfe gGmbH

Die Ambulanz für Kinderschutz ist eine Fachberatungsstelle. An diese Ambulanz können sich Menschen in Not wenden, wenn sie von der Thematik des sexuellen Missbrauchs, der Misshandlung oder der Verwahrlosung betroffen sind. Oder wenn diese Themen für sie direkt oder indirekt Bedeutung haben.
  • Ziel der Arbeit ist es, den Schutz betroffener Kinder und Jugendlicher in bestmöglicher Form zu gewährleisten.
  • Die Vorgehensweisen, Methoden und Maßnahmen werden jeweils individuell, tragfähig und lösungsorientiert aus unterschiedlichen Blickwinkeln erarbeitet und mit den Beteiligten abgesprochen.
  • Die AKS arbeitet kostenfrei und konfessionell ungebunden.

02131 300 2 99 20

 

Opferschutz und Opferhilfe | Kreispolizei Rhein-Kreis Neuss

Informationen über die Rechte von Geschädigten im Strafverfahren, z.B.
  • Leistungen nach dem Opferentschädigungsgesetz
  • Vermittlung der Opfer an Fachinstitutionen zur Opferhilfe und an Beratungsstellen
  • Informationen über Stalking und häusliche Gewalt